D1 besiegt Herborn mit 7:2

25.10.2019
News >> D Jugend

 

Nach über 4 Wochen Spielpause stand für die D1 Junioren am Donnerstag das nächste Ligaspiel an. Gegner in Fleisbach war der Tabellenfünfte SV Herborn.
Die längere Pause war der Mannschaft durchaus anzumerken. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr unruhig, mit vielen Abspielfehlern und Ballverlusten. In den ersten Minuten konnte keine Mannschaft Ordnung in ihr Spiel bringen und so blieben längere Ballstafetten Mangelware.
Wenn es spielerisch nicht geht, müssen lange Bälle her. Ein solcher Pass von Miguel Moncusi auf die linke Seite konnte Luiz Müller dann auch bereits in der 5. Spielminute zur 1:0 Führung im Tor unterbringen.
Die Freude hielt jedoch nicht lange an. Kurz nach dem Führungstreffer konnte Herborn in der 10. Spielminute nach großer Unordnung im Sinner Strafraum glücklich zum 1:1 Ausgleich abschliessen.
Insgesamt war die erste Halbzeit kein Fussball Leckerbissen. Zu viele Zweikämpfe gingen verloren und auch die zweiten Bälle wurden zu selten erobert. Unsere Junioren kämpften sich aber mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie. 
Das sollte sich dann zum Ende der ersten Halbzeit auszahlen. Das 2:1 in der 21.Minute war ein Traumtor. Nach einem Einwurf von Lennart Pfeiffer erkannte Luiz Müller, dass der generische Torwart zu weit vorm dem Tor stand und zirkelte den Ball aus dem Halbfeld passgenau über den Torwart ins Tor. 
2 Minuten später startete Luca Künkel einen Durchmarsch auf der linken Seite und schoß aufs Tor. Der Torwart ließ abprallen und Silas Trotz staubte zum 3:1 ab. Das 4:1 fiel kurz vor der Pause. Diesmal belohnte sich Luca Künkel selbst.
Im Abendrot der untergehenden Sonne und mit nun eingeschaltetem Flutlicht bot sich den Zuschauern in der zweiten Halbzeit ein gänzlich anderes Bild, sowohl was die abendliche Stimmung anging als auch das Geschehen auf dem Platz betreffend. 
Unsere Mannschaft hatte nun das Spielgeschehen und den Gegner souverän im Griff. Herborn kam kaum noch gefährlich in die Sinner Hälfte, dafür erspielten sich die Sinner immer häufiger gute Tormöglichkeiten. Das Passspiel war deutlich besser als noch in Hälfte eins und auch die Zweikampfquote besserte sich merklich. Lediglich ein weiteres Tor ließ lange auf sich warten.
Den Bann brechen sollte schließlich wieder Luca Künkel, der in der 42. Minute eine Flanke von links von Luiz Müller zum 5:1 verwerten konnte. 
In der 47. Minute konnte Herborn auf 5:2 verkürzen, nachdem beim Klärungsversuch im Sinner Strafraum ein Herborner Spieler angeschossen wurde und der Ball unhaltbar im Tor landete. Das änderte aber nichts mehr am letztendlich souveränen Sieg der Sinner, die in der 55. Spielminute durch Luiz Müller das 6:2 erzielten und kurz vor Ende der Partie mit einem Tor von Luca Künkel den 7:2 Endstand herstellten.
Hervorzuheben ist die deutlich verbesserte Effektivität vorm Tor, was in den letzten Partien noch ein großes Manko war. Letztlich geht der Sieg, auch in dieser Höhe, völlig in Ordnung und verhilft Sinn zum Sprung auf Platz 2 in der Tabelle.
Bereits am Samstag, den 26.10. um 13:15 Uhr findet das nächste Spiel statt. Gespielt wird wieder in Fleisbach. Der Gegner ist diesmal Niederscheld 1. (mk)

 

Zuletzt geändert am: 25.10.2019 22:10

Zurück